In dieser Folge der Werkstoff Serie bringe ich euch das UPB Board näher. Ein vielfältiger Plattenwerkstoff aus Recycling Material, einsetzbar für viele verschiedene Schreinerarbeiten.

Was dieser Werkstoff zu bieten hat, wie er aufgebaut und angewendet wird erfahrt im folgenden Artikel.

UPB Board was ist das?

Die Abkürzung UPB steht für Universal Performance Board, ist laut Hersteller 100% recyclebar, wasserfest, leicht und kaum von Tropenhölzern in Optik und Haptik zu unterscheiden. Es zeichnet sich darüber hinaus durch eine geinge Dichte und somit wenig Gewicht aus. Sie sind mit bis zu 0,5g/cm3 sehr leicht, was das Handling bei Produktion und Montage enorm erleichtert. Die reduzierte Wärmeleitfähigkeit wiederum ist dafür verantwortlich, dass sich z.B. Terrassen oder Fassaden nicht so schnell aufheizen.

Vorteile gegenüber anderen Plattenwerkstoffen

– natürliche Holzoptik

– natürliche Holzhaptik

– kein Vergrauen bei Außenanwendung

– 100% wasserfest – Insektenbeständig

– beständig gegen holzverfärbende Pilze

– beständig gegen holzzerstörende Pilze

– hoch UV beständig gegen Zerstörung

– geringes Aufquellen oder Verziehen

– Phenol- und Formaldehydfrei

– recyclebar

– günstiger als viele vergleichbare Materialien

– homogene Kante – leicht thermoverformbar

– leicht verleimbar

– keine Verwindung aufgrund von Feuchtigkeit

– rutschfest auch bei stehendem Wasser

– keine Folie oder Furnier notwendig

– leichte Handhabung aufgrund des geringen Gewichts

– Brandschutz DIN EN 13501 möglich

Abmessungen

Die gängigsten Formate betragen 2440x1220mm oder 2500x2050mm in den Stärken 8, 12, 16 und 20mm.

Verwendung

Der Werkstoff ist wie es der Name schon erahnen lässt sehr universell einsetzbar mögliche Anwendungen sind: -Wandverkleidungen -Badmöbel -Fassaden -Küchenmöbel -im Spa-Bereich -Fahrzeugbau -Outdoorküchen

Zusammenfassung

Das UPB Board ist ein sehr interessanter Werkstoff, durch seine Eigenschaften wie die 100%ige Wasserfestigkeit, die Verformbarkeit und die Witterungs-/ Schädlingsbeständigkeit, sticht er unter den anderen Werkstoffen heraus. Wir haben diesen Werkstoff schon für eine Badewannenverkleidung verarbeitet und waren von der leichten Verarbeitung sehr angetan.

Bis zum nächsten Mal,

euer Fabian von PURA – Die Tischler

 

Bilder außer Wannenverkleidung von: https://www.intelligent-wood.de

Mehr erfahren